Nachrichten aus Aurich

Norden - Gefährliche Körperverletzung

Landkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Norden - Gefährliche Körperverletzung Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es in der Nacht zu Sonntag in einer Diskothek an der Deichstraße in Norden. Ein bislang Unbekannter soll in den frühen Morgenstunden auf der Tanzfläche einen 52 Jahre alten Mann mit einem Messer verletzt haben. Der 52-Jährige wies eine oberflächliche Schnittwunde am Rücken auf. Die Tat ereignete sich vermutlich zwischen 5 Uhr und 6 Uhr. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere eine Personengruppe von vier Männern, sich zu melden. Einer der Männer wird beschrieben als etwa 1,70 bis 180 Meter groß und 45 bis 50 Jahre alt mit einer kräftigen Statur. Er trug dunkle Kleidung, eine Lederweste und war an den Unterarmen tätowiert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Großheide - Motorradfahrer schwer verletzt / Aurich - Auto überschlug sich / Norden - Unfallflucht / Aurich - Nach Parkplatzunfall geflüchtet / Aurich - Stromkasten beschädigt

Landkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen Großheide - Motorradfahrer schwer verletzt Bei einem Verkehrsunfall in Großheide ist am Sonntag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Gegen 16 Uhr fuhr nach ersten Erkenntnissen ein 22 Jahre alter Audi-Fahrer auf dem Bentswaller Weg und wollte nach links auf die Westerender Straße einzubiegen. Hierbei übersah er offenbar einen von links kommenden 41-jährigen Motorradfahrer aus Großheide und stieß mit ihm zusammen. Der 41-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Aurich - Auto überschlug sich Ein Autofahrer ist am Sonntag in Aurich-Wallinghausen von der Fahrbahn abgekommen. Auf der Wallinghausener Straße fuhr gegen 16.30 Uhr ein 41-jähriger Auricher mit einem VW in Fahrtrichtung Innenstadt. Aus ungeklärter Ursache kam er von der Fahrbahn ab und durchbrach die Hecke eines Grundstücks. Der Pkw überschlug sich. Der 41-Jährige wurde leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun ermittelt. Norden - Unfallflucht Auf einem Parkplatz in der Gewerbestraße in Norden kam es am Mittwoch zu einer Unfallflucht. Vor einer Drogerie touchierte zwischen 18 Uhr und 18.30 Uhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen blauen Opel Mokka. Der Opel wurde an der vorderen rechten Fahrzeugfront beschädigt. Ohne eine Regulierung des Schadens, der im vierstelligen Euro-Bereich liegt, flüchtete der Verursacher. Möglicherweise fuhr er ein helles/silbernes Fahrzeug, das zuvor links neben dem Opel geparkt war. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210. Aurich - Nach Parkplatzunfall geflüchtet Eine Unfallflucht ereignete sich am Freitagabend in Aurich. Auf dem Parkplatz eines Sonderpostenmarkts an der Esenser Straße wurde zwischen 18 Uhr und 18.20 Uhr ein grauer VW Golf vorne rechts beschädigt. Der unbekannte Verursacher fuhr davon, ohne sich um eine Regulierung zu kümmern. Vermutlich fuhr er ein rotes Fahrzeug. Die Polizei Aurich bittet um Hinweise unter Telefon 04941 606215. Aurich - Stromkasten beschädigt Im Rüskenpad in Aurich kam es zu einer Verkehrsunfallflucht. Nach ersten Erkenntnissen stieß zwischen Freitag, 20 Uhr, und Samstag, 8.15 Uhr, ein Autofahrer gegen einen Stromkasten am Straßenrand. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Die Polizei Aurich nimmt sachdienliche Hinweise entgegen unter Telefon 04941 606215. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Aurich - Pedelec gestohlen / Norden - Motorradfahrer stürzte in Hafenbecken / Aurich - Pedelec-Fahrerin schwer verletzt / Norden - E-Scooter war nicht versichert / Aurich - Unfallflucht auf Parkplatz

Landkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Aurich - Pedelec gestohlen Am Donnerstag wurde am Rahester Moor in Aurich ein Pedelec gestohlen. Das blaue Rad der Marke Advance war in einem dortigen Waldstück abgestellt. Die Tat ereignete sich zwischen 19 Uhr und 22 Uhr. Hinweise auf den Verbleib des Pedelecs nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04941 606215. Verkehrsgeschehen Norden - Motorradfahrer stürzte in Hafenbecken Der Fahrer eines Leichtkraftrads ist am Donnerstagabend am Osthafen in Norden ins Hafenbecken gestürzt. Nach ersten Erkenntnissen war der 19-Jährige Norder gegen 21.30 Uhr auf der Hafenstraße unterwegs, als er die Kontrolle über sein Motorrad verlor und ins Hafenbecken rutschte. Er konnte sich eigenständig aus dem Wasser retten und blieb unverletzt. Die Feuerwehr Norden kümmerte sich um die Bergung des Motorrads. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 1000 Euro. Aurich - Pedelec-Fahrerin schwer verletzt: Zeugen gesucht Zu einem schweren Radunfall kam es am Mittwoch am Egelser Wald in Aurich. Nach ersten Erkenntnissen fuhr eine 56 Jahre alte Pedelec-Fahrerin um 15.15 Uhr auf dem Radweg der Egelser Straße / Am Egelser Wald, als ihr ein bislang unbekannter Radfahrer entgegenkam. Er schnitt offenbar die dortige S-Kurve, sodass die 56-Jährige ausweichen musste und mit einem Warnschild kollidierte. Sie stürzte und wurde schwer verletzt. Der Radfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Es sollen Ersthelfer und Zeugen vor Ort gewesen sein, die jedoch beim Eintreffen der Beamten nicht mehr angetroffen wurden. Diese Personen und auch der Unfallverursacher werden gebeten, sich bei der Polizei Aurich zu melden unter Telefon 04941 606215. Norden - E-Scooter war nicht versichert Mit einem unversicherten E-Scooter war am Donnerstag in Norden ein 23-jähriger Mann unterwegs. Die Polizei hielt den Fahrer des Elektrokleinstfahrzeugs am Nachmittag auf der Heringstraße an. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der Versicherungsschutz für das Fahrzeug erloschen war. Dem 23-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Es wurde eine Strafanzeige gefertigt. Aurich - Unfallflucht auf Parkplatz Auf einem Parkplatz im Hoheberger Weg in Aurich kam es am Donnerstag zu einer Verkehrsunfallflucht. Zwischen 11 Uhr und 14 Uhr stieß ein bislang Unbekannter mit einem Fahrzeug vermutlich beim Einparken gegen einen Opel Meriva. Es entstand Sachschaden im dreistelligen Euro-Bereich. Ohne eine Regulierung des Schadens zu veranlassen, flüchtete der Verursacher. Vermutlich fuhr er ein rotes Fahrzeug. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04941 606215. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Aurich - Betrunken gefahren / Norden - Radfahrer verletzt / Norden - Mofafahrerin verletzt

Landkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen Aurich - Betrunken gefahren Am Mittwoch hat die Polizei in der Auricher Innenstadt einen betrunkenen Autofahrer angehalten. Der 53-Jährige fuhr gegen 14.30 Uhr auf der Lambertistraße. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille. Dem 53-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Zudem war der Pkw, mit dem der Mann fuhr, nicht versichert. Der 53-Jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten. Am Abend stoppten die Beamten in Aurich außerdem einen betrunkenen Radfahrer. Der 28-Jährige fuhr mit dem Rad auf dem Ostfrieslandwanderweg. Er hatte einen Atemalkoholwert von 2,4 Promille. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Den Mann erwartet ein Strafverfahren. Norden - Radfahrer verletzt In der Dammstraße in Norden kam es gegen 10.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 72 Jahre alte Dacia-Fahrerin fuhr von einem Parkplatz auf die Fahrbahn und übersah dabei offenbar einen von rechts kommenden 48-jährigen Fahrradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der 48-Jährige von seinem Fahrrad stürzte. Er wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Norden - Mofafahrerin verletzt Eine Mofafahrerin ist am Dienstagmorgen in Norden bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Die 17-Jährige fuhr gegen 7.30 Uhr auf dem Westlinteler Weg und wollte nach links auf ein Grundstück abbiegen. Hierbei übersah sie nach ersten Erkenntnissen eine entgegenkommende Mercedes-Fahrerin und stieß mit ihr zusammen. Die 17-Jährige stürzte mit ihrem Mofa und wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Großefehn - Vandalismus im Postweg / Wiesmoor/Marcardsmoor - Unbekannte lösten Radmuttern von Treckerreifen

Landkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Großefehn - Vandalismus im Postweg Zu einer Sachbeschädigung kam es im Postweg in Großefehn. In der Nacht zu Mittwoch rissen Unbekannte in Höhe Kuckucksleegde diverse Verkehrsleitpfosten aus dem Erdreich. Zudem beschädigten sie ein Verkehrsleitschild. Es entstand Sachschaden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 04941 606215. Wiesmoor/Marcardsmoor - Unbekannte lösten Radmuttern von Treckerreifen Unbekannte haben nach ersten Erkenntnissen in Marcardsmoor (Wiesmoor) die Radmuttern eines Treckerreifens gelöst. Am Dienstag fuhr gegen 10.30 Uhr ein 42-jähriger Mann mit einem Traktor auf der Poststraße, als sich während der Fahrt plötzlich das linke Hinterrad des Treckers löste und quer über die Fahrbahn der Kreismoorstraße schleuderte. Es wurden glücklicherweise keine Verkehrsteilnehmer verletzt. Bei der Bergung des Reifens stellten die Beamten fest, dass die Radmuttern des Reifens gelöst waren. Die Tat ereignete sich vermutlich zwischen Montag, 02.05.2022, und Montag, 09.05.2022, auf einem Grundstück in der Poststraße. Dort war der Traktor in einer Lagerhalle, zeitweise auch auf einer Grünfläche, abgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04944 914050. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Hage - Auto wurde in Graben geschleudert / Aurich/Walle - Auto überschlug sich

Landkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen Hage - Auto wurde in Graben geschleudert Bei einem Verkehrsunfall in Hage sind am Mittwoch vier Personen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war gegen 11.40 Uhr ein 38 Jahre alter VW-Fahrer auf der Hagermarscher Straße (K 210) in Fahrtrichtung Dornum unterwegs und wollte nach links in die Zeppelinstraße fahren. Ein nachfolgender 67 Jahre alter Renault-Fahrer erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde der Renault in einen Straßengraben geschleudert. Mit Unterstützung der Feuerwehr konnte sich der 67-jährige Fahrer aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde leicht verletzt. Der VW-Fahrer und zwei weitere Insassen wurden leicht verletzt. Die K 210 war für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt. Aurich/Walle - Auto überschlug sich In Aurich-Walle kam es am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall. Eine 18 Jahre alte Opel-Fahrerin fuhr gegen 20.15 Uhr auf dem Scheideweg in Richtung Moordorfer Straße. Im Einmündungsbereich missachtete sie nach ersten Erkenntnissen die Vorfahrt einer 22-jährigen VW-Fahrerin, die auf der Moordorfer Straße in Richtung Tannenhausen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Opel überschlug sich und kam auf einer angrenzenden Grünfläche zum Stehen. Die 18-Jährige und ihre ebenfalls 18-jährige Beifahrerin sowie die 22-jährige VW-Fahrerin wurden verletzt. Der Rettungsdienst brachte die drei Verletzten ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Upgant-Schott - Ohne Fahrerlaubnis unterwegs / Osteel - Berauscht gefahren / Norden - Unfallflucht

Landkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen Upgant-Schott - Ohne Fahrerlaubnis unterwegs Ein 21-Jähriger war am Dienstagmorgen in Upgant-Schott mit dem Auto unterwegs, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Polizei hielt den Mann gegen 5.20 Uhr in der Brookmerlander Straße an. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Gegen den 21-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Osteel - Berauscht gefahren Im Rahmen einer Verkehrskontrolle hat die Polizei am Dienstag in Osteel einen Autofahrer angehalten und kontrolliert. Der 31 Jahre alte Mann aus Norden stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Drogenvortest verlief positiv auf den Wirkstoff Amphetamin. Dem 31-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den 31-jährigen Norder ein offener Haftbefehl vorlag. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Norden - Unfallflucht In der Gewerbestraße in Norden kam es am Dienstag zu einer Unfallflucht. Auf dem Parkplatz eines Supermarkts stieß ein Unbekannter gegen einen grauen VW. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Ohne sich um eine Regulierung zu kümmern, flüchtete der Verursacher. Zu dem Unfall kam es nach ersten Erkenntnissen zwischen 11.45 Uhr und 12.15 Uhr. Zeugen werden um Hinweise gebeten unter Telefon 04931 9210. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ihlow - Diebstahl auf Firmengelände / Aurich - Diebstahl aus Pkw / Aurich/Sandhorst - Vandalismus auf Spielplatz

Landkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Ihlow - Diebstahl auf Firmengelände Auf einem Firmengelände in Ihlow kam es zu einem Diebstahl. Nach ersten Erkenntnissen verschafften sich Unbekannte zwischen Freitag 06.05.2022, 17 Uhr, und Montag, 09.05.2022, 7.30 Uhr, Zutritt zum Gelände einer Autoverwertung in der Ems-Jade-Straße. Es wurden mehrere Autoscheiben beschädigt und Reifen entwendet. Die Täter verließen den Tatort vermutlich über einen Graben in Richtung Hauptstraße. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen in dem Bereich beobachtet haben, um Hinweise unter Telefon 04941 606215. Aurich - Diebstahl aus Pkw In der Zingelstraße in Aurich wurde aus einem Auto eine Handtasche gestohlen. Zwischen Montag, 19 Uhr, und Dienstag, 6.30 Uhr, öffneten Unbekannte in der Zingelstraße einen geparkten VW Golf und entwendeten daraus eine Handtasche samt Geldbörse. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04941 606215. Aurich/Sandhorst - Vandalismus auf Spielplatz Unbekannte haben auf einem Spielplatz in Aurich-Sandhorst randaliert. Bereits zwischen Samstag, 30.04.2022 und Sonntag, 01.05.2022 rissen Unbekannte auf dem Spielplatz "Grauweidenweg" Teile der Zaunanlage heraus und verteilten sie auf dem gesamten Spielplatz. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Euro-Bereich. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden unter Telefon 04941 606215. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2