Nachrichten aus Aurich

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Donnerstag, 19.05.2022

Aurich/Wittmund (ots) - Landkreis Aurich Wiesmoor - Unfallflucht In Wiesmoor kam es am Mittwoch, 18.05.2022, in der Zeit von 06:45 bis 14:15 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte mit seinem Fahrzeug einen grauen VW Golf. Der Unfall soll sich auf einem Parkplatz im Bereich eines Baudiscounters im Amaryllisweg oder auf dem Parkplatz eines größeren Kaufhauses in der Hauptstraße ereignet haben. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04941 606215. Altkreis Norden Verkehrsgeschehen Engerhafe - Schwerer Verkehrsunfall In Engerhafe kam es am Mittwoch, 10 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall in der Norder Straße (Bundesstraße). Die 73jährige Fahrerin eines Renault fuhr mit ihrem Pkw die Bundestraße in Richtung Georgsheil und kam in Höhe Engerhafe rechts von der Fahrbahn ab. Die Frau wurde durch den Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Die Schadenshöhe ist momentan nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ereignete sich der Unfall aufgrund gesundheitlicher Probleme der Renault-Fahrerin. Landkreis Wittmund Verkehrsgeschehen Wittmund - Verkehrsunfallflucht In Wittmund kam es Mittwoch, 18.05.2022, um 07:35 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht im Dohuser Weg. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte mit seinem Fahrzeug einen grauen VW Tiguan. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04462 911115. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Gemeinsame Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund und der Staatsanwaltschaft Aurich

Aurich/Wittmund (ots) - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es gegen 02:00 Uhr in einer Auricher Asylunterkunft zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Bewohnern. Nach ersten Erkenntnissen stach der alkoholisierte Tatverdächtige nach einem vorangegangenen verbalen Streit mehrfach mit einem Messer auf das ebenfalls alkoholisierte Opfer ein. Infolge der Tathandlung erlitt das Opfer lebensbedrohliche Verletzungen. Derzeit sind noch keine näheren Hintergründe zum Tatgeschehen bekannt. Die polizeilichen Ermittlungen des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund dauern hierzu an. Das 29-jährige Opfer wurde nach einer ersten medizinischen Versorgung des Rettungsdienstes und eines Notarztes einem Krankenhaus zugeführt und notoperiert. Ein Zeuge des Vorfalls erlitt einen Schock und musste ebenfalls medizinisch behandelt werden. Der 34-jährige Tatverdächtige wurde durch die Polizei vorläufig festgenommen. Der Wohnkomplex, in welchem sich die Tat ereignete, wurde geräumt und durch die Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Derzeit laufen umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen innerhalb der Wohnunterkunft. Die dortigen Bewohner wurden betreut und mit neuer Kleidung und Hygieneartikeln ausgestattet. Eine vorübergehende Unterbringung erfolgt in einem Hotel im Landkreis Aurich. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Mittwoch, 18.05.2022

Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen Aurich - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte Aurich - Am Dienstag, gegen 15:30 Uhr, meldeten Passanten eine stark betrunkene Person am Georgswall in Aurich. Beim Eintreffen des Rettungsdienstes und der Polizei wurde der 38-jährige Mann aus Ihlow immer aggressiver, sodass der Einsatz von Pfefferspray notwendig wurde. In der Folge sperrte sich der Mann massiv gegen die Festnahme und versuchte, die eingesetzten Polizeibeamten zu schlagen. Weiter spuckte der betrunkene Täter in Richtung der Polizeikräfte und beleidigte diese fortwährend. Für weitere Maßnahmen wurde die Personen einem Krankenhaus zugeführt. Verkehrsgeschehen Aurich - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Aurich - Eine 48-jährige Frau aus Moormerland befuhr mit ihrem PKW die Leerer Landstraße in Aurich stadteinwärts. Sie wollte an der Kreuzung Leerer Landstraße/Fockenbollwerkstraße/Fischteichweg nach links in den Fischteichweg abbiegen. Ihr entgegen kam ein silberner PKW, welcher gegen das Rechtsfahrgebot verstieß und den Außenspeigel der Frau touchierte. Nach dem Unfall setzte der unbekannte Verursacher seine Fahrt in Richtung Leer unvermindert fort. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei. Wiesmoor - Nötigung im Straßenverkehr Wiesmoor - Am Dienstag, gegen 12:30 Uhr, lenkte eine 46-jährige Frau aus Wiesmoor auf der Oldenburger Straße in Wiesmoor in Fahrtrichtung Remels ihren PKW in den Gegenverkehr und fährt auf eine ihr dort entgegenkommende Verkehrsteilnehmerin aus Wiesmoor zu. Diese kann einen Zusammenstoß nur durch eine Gefahrenbremsung und ein Ausweichen in den Straßenseitenraum verhindern. Sowohl hinter der Verursacherin als auch hinter dem Opfer fuhren zu diesem Zeitpunkt weitere Verkehrsteilnehmer. Diese werden dringend gebeten, sich als Zeugen bei der Polizeistation Wiesmoor zu melden. Altkreis Norden Kriminalitätslage - Keine Presserelevanten Ereignisse Krummhörn - Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person Krummhörn - Am Dienstagabend, gegen 17:15 Uhr, befuhr eine 22-jährige Frau aus Großheide mit ihrem Motorrad die Greetsieler Straße in der Krummhörn aus Greetsiel kommend. In einer Linkskurve verlor die Frau die Kontrolle über das Fahrzeug und stürzte. In der Folge rutschte die junge Frau in ein, am Fahrbahnrand befindliches, Verkehrszeichen. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu. Die Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 25 voll gesperrt. Altkreis Wittmund - Keine Presserelevanten Ereignisse Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für den 17.05.2022

Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Ladendiebstahl Aurich - Am Montagabend, gegen 17:15 Uhr, betrat ein 41-jähriger Mann aus Aurich ein Geschäft im Carolinenhof, obwohl gegen ihn ein Hausverbot besteht. Dort steckte er Waren in seine Tasche und wollte das Geschäft verlassen. Dabei wurde er von Mitarbeitern angesprochen. Im anschließenden Gerangel wurde eine 24-jährige Mitarbeiterin leicht verletzt. Den 41-jährigen Täter erwarten nun diverse Strafverfahren. Fahren ohne Fahrerlaubnis Südbrookmerland - Am Montagnachmittag, gegen 15:10 Uhr, kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung einen PKW samt Anhänger, welcher die Auricher Straße in Moordorf befuhr. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 26-jährige Fahrzeugführer aus Dornum nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Altkreis Norden Großheide - Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen kam es am Montagmittag, gegen 14:15 Uhr. Beim Unfallort handelt es sich um die Großheider Straße in Großheide. Die Unfallverursacherin, eine 44-jährige Frau aus Marienhafe, befuhr die Großheider Straße in Richtung Berumerfehn. Dabei übersah sie, dass der vorausfahrende PKW (Opel), welcher mit einem 54- und 56-jährigen Mann besetzt war, verkehrsbedingt bremsen musste. Sie fuhr auf den bremsenden Opel auf. Landkreis Wittmund Friedeburg - Am Montagabend, gegen 17:30 Uhr, wollte ein 34-jähriger Mann aus Friedeburg mit seinem PKW-Anhänger - Gespann rückwärts auf ein Grundstück fahren. Dazu benötigte er beide Fahrstreifen der Reepsholter Haupstraße in Reepsholt. Durch dieses Fahrmanöver kam es zum Zusammenstoß mit einem PKW, welcher die L 11 in Richtung Wittmund befuhr. Der Fahrer dieses PKW, ein 58-jähriger Mann, wurde durch den Unfall leicht verletzt in das Krankenhaus gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Norden - Gefährliche Körperverletzung

Landkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Norden - Gefährliche Körperverletzung Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es in der Nacht zu Sonntag in einer Diskothek an der Deichstraße in Norden. Ein bislang Unbekannter soll in den frühen Morgenstunden auf der Tanzfläche einen 52 Jahre alten Mann mit einem Messer verletzt haben. Der 52-Jährige wies eine oberflächliche Schnittwunde am Rücken auf. Die Tat ereignete sich vermutlich zwischen 5 Uhr und 6 Uhr. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere eine Personengruppe von vier Männern, sich zu melden. Einer der Männer wird beschrieben als etwa 1,70 bis 180 Meter groß und 45 bis 50 Jahre alt mit einer kräftigen Statur. Er trug dunkle Kleidung, eine Lederweste und war an den Unterarmen tätowiert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Großheide - Motorradfahrer schwer verletzt / Aurich - Auto überschlug sich / Norden - Unfallflucht / Aurich - Nach Parkplatzunfall geflüchtet / Aurich - Stromkasten beschädigt

Landkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen Großheide - Motorradfahrer schwer verletzt Bei einem Verkehrsunfall in Großheide ist am Sonntag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Gegen 16 Uhr fuhr nach ersten Erkenntnissen ein 22 Jahre alter Audi-Fahrer auf dem Bentswaller Weg und wollte nach links auf die Westerender Straße einzubiegen. Hierbei übersah er offenbar einen von links kommenden 41-jährigen Motorradfahrer aus Großheide und stieß mit ihm zusammen. Der 41-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Aurich - Auto überschlug sich Ein Autofahrer ist am Sonntag in Aurich-Wallinghausen von der Fahrbahn abgekommen. Auf der Wallinghausener Straße fuhr gegen 16.30 Uhr ein 41-jähriger Auricher mit einem VW in Fahrtrichtung Innenstadt. Aus ungeklärter Ursache kam er von der Fahrbahn ab und durchbrach die Hecke eines Grundstücks. Der Pkw überschlug sich. Der 41-Jährige wurde leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun ermittelt. Norden - Unfallflucht Auf einem Parkplatz in der Gewerbestraße in Norden kam es am Mittwoch zu einer Unfallflucht. Vor einer Drogerie touchierte zwischen 18 Uhr und 18.30 Uhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen blauen Opel Mokka. Der Opel wurde an der vorderen rechten Fahrzeugfront beschädigt. Ohne eine Regulierung des Schadens, der im vierstelligen Euro-Bereich liegt, flüchtete der Verursacher. Möglicherweise fuhr er ein helles/silbernes Fahrzeug, das zuvor links neben dem Opel geparkt war. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210. Aurich - Nach Parkplatzunfall geflüchtet Eine Unfallflucht ereignete sich am Freitagabend in Aurich. Auf dem Parkplatz eines Sonderpostenmarkts an der Esenser Straße wurde zwischen 18 Uhr und 18.20 Uhr ein grauer VW Golf vorne rechts beschädigt. Der unbekannte Verursacher fuhr davon, ohne sich um eine Regulierung zu kümmern. Vermutlich fuhr er ein rotes Fahrzeug. Die Polizei Aurich bittet um Hinweise unter Telefon 04941 606215. Aurich - Stromkasten beschädigt Im Rüskenpad in Aurich kam es zu einer Verkehrsunfallflucht. Nach ersten Erkenntnissen stieß zwischen Freitag, 20 Uhr, und Samstag, 8.15 Uhr, ein Autofahrer gegen einen Stromkasten am Straßenrand. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Die Polizei Aurich nimmt sachdienliche Hinweise entgegen unter Telefon 04941 606215. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Sonntag, 15.05.2022

Aurich/Wittmund (ots) - Landkreis Aurich Verkehrsgeschehen Wiesens - Betrunkener Autofahrer verursacht einen Verkehrsunfall In Wiesens kam es am Samstagabend, 22:20 Uhr, zu einem Verkehrsunfall im Langfeldweg. Der 41jährige Fahrer eines Opel Combo kommt mit seinem Fahrzeug links von der Fahrbahn ab und fährt gegen einen dortigen Holzmast. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,92 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt. Darüber hinaus ergeben die Ermittlungen, dass der Mann keinen Führerschein hatte und der Opel nicht versichert und zugelassen war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Altkreis Norden Verkehrsgeschehen Radfahrerin bei Unfall verletzt Am Samstag gegen 12 Uhr kam es in der Ekeler Gaste in Norden zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin. Während die 47 Jahre alte Norderin mit ihrem Fahrrad am Pkw vorbeifahren wollte, öffnete die 25-jährige Fahrzeugführerin, ebenfalls aus Norden stammend, die Fahrertür ihres Pkw. Die Radfahrerin konnte einen Zusammenstoß mit der Fahrzeugtür nicht mehr verhindern und stürzte. Sie wurde schwer verletzt zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Auffahrunfall zwischen drei Pkw In Marienhafe kam es auf der B72 im Kreuzungsbereich (Höhe einer dortigen Tankstelle) am Samstagnachmittag, um 14:50 Uhr, zu einem Auffahrunfall zwischen drei beteiligten Pkw. Ein 44-jähriger Mann aus Norden fuhr mit seinem Pkw auf den vor ihm verkehrsbedingt warten Pkw, besetzt mit einer 61-jährigen Frau aus Wiesmoor, auf. Sie wurde durch den Aufprall auf den Pkw vor ihr aufgeschoben, in dem sich ein 29 Jahre alter Mann aus Osteel befand. Alle Beteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Vorfahrt missachtet Samstagabend gegen 19 Uhr kam es in der Richthofenstraße auf Norderney zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem Pkw. Eine 45-jährigen Radfahrerin aus Herzogenrath befuhr mit ihrem Fahrrad die Richthofenstraße. Im Kreuzungsbereich Lüttje Leegde übersah sie eine 48 Jahre alte Frau aus Kaarst mit ihrem Pkw. Es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin verletzte sich dadurch leicht. Landkreis Wittmund Kriminalitätsgeschehen Wittmund/Burhafe - Handfeste Auseinandersetzung mit zwei leicht verletzten Personen Am Samstagabend kam es in der Upsteder Straße zu einem zunächst verbalen Streit zwischen einem 28-jährigen Wittmunder und einem 55-jährigen Mann. Im Verlaufe der Streitigkeiten kam es zu einem Schlagabtausch wodurch sich beide Personen leicht verletzten. Gegen beide Personen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Verkehrsgeschehen Wittmund - Tödlicher Motorradunfall, Zeugen gesucht In Wittmund kam es am Samstag, 14.05.2022, um 16:40 Uhr, zu einem tödlichen Verkehrsunfall eines Motorradfahrers auf der Webershausener Straße. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand befuhren 3 Motorradfahrer die Webershausener Straße in Richtung Wittmund. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 24jährige Mann aus Ihlow mit seinem Motorrad in Höhe des dortigen Fliegerhorstes von der Fahrbahn ab und verunfallte. Durch den Unfall wurde der Mann tödlich verletzt. Der Bereich der Unfallstelle wurde voll gesperrt. Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder denen Besonderheiten aufgefallen sind, sich unter Telefon 04941 606215 zu melden. Die Ermittlungen dauern an. Dunum - PKW überschlägt sich, Fahrzeugführerin leicht verletzt Am Samstagmorgen kam auf der Blomberger Straße in Dunum eine 26-jährige aus Blomberg, mit ihrem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete im Anschluss in einer angrenzenden Hecke. Durch den Unfall wurde zudem ein Stromverteilerkasten beschädigt. Die 26-jährige Fahrzeugführerin wurde leichtverletzt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die Unfallermittlungen dauern an. Reepsholt/Abickhafe - Kradfahrer in Reepsholt tödlich verunglückt Am Samstagnachmittag kam es auf der Frieslandstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem 24-jährigen PKW-Fahrer aus Schortens und einem 68-jährigen Kradfahrer aus Wilhelmshaven. Nach ersten Erkenntnissen verlor der 24-jährige die Kontrolle über seinen PKW, kam in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Kradfahrer. Der Kradfahrer wurde tödlich verletzt. Die Ermittlungen dauern an. Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizei Wittmund unter 04462-9110 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag, 14.05.2022

Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen Aurich - Mann geschlagen Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es zu einem Körperverletzungsdelikt am frühen Samstagmorgen, 14.05.2022, gegen 02:30 Uhr, in der Großen Mühlenwallstraße. Zwei bislang unbekannte Männer sollen das 26jährige Opfer aus Aurich im Bereich einer dortigen Bar geschlagen und getreten haben. Erst durch heranschreitende Zeugen lassen die Täter von dem am Boden liegenden Opfer ab. Das Opfer wird zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die Täter flüchten fußläufig vom Tatort. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter Telefon 04941 606215. Verkehrsgeschehen Großefehn - Unfall unter Alkoholeinfluss In Großefehn kam es am frühen Samstagmorgen, 14.05.2022, um 03:38 Uhr, zu einem Verkehrsunfall im Bereich der Fiebinger Straße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam ein schwarzer BMW X 1 rechts von der Fahrbahn ab und gerät in den dortigen Straßengraben. Die beiden Fahrzeuginsassinnen werden durch den Verkehrsunfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Ermittlungen ergeben, dass die 21jährige Fahrzeugführerin unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ein Alkoholtest wurde von ihr verweigert. Sodann folgte eine Blutprobenentnahme. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und der Führerschein der jungen Frau wurde sichergestellt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter Telefon 04941 606215. Der BMW musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe ist aktuell nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Aurich - Autofahrer unter Betäubungsmitteleinfluss In Aurich überprüften Polizeibeamte am Freitagabend, 13.05.2022, um 20:25 Uhr, in der Julianenburger Straße einen 21jährigen VW-Fahrer. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren ist. Ein Drogen-Schnelltest bestätigte den Verdacht der Polizeibeamten. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Altkreis Norden Kriminalitätsgeschehen Norden - Mit Pfefferspray gewehrt Pfefferspray benutzte ein 43-jähriger Mann am Freitagabend gegen 17 Uhr in der Nähe eines Einkaufscenters in Norden, um sich aus dem Griff seines Kontrahenten zu befreien. Die beiden Männer waren zufällig aufeinandergetroffen. Da es in der Vergangenheit zu einer bisher nicht geklärten Meinungsverschiedenheit gekommen war, gerieten die Männer in Streit. Dabei griff der ältere der Beiden dem Gegenüber an den Hals und würgte ihn. Dieser wusste sich keinen anderen Rat, als Pfefferspray zu benutzen, um sich aus dem Griff zu lösen. Dieser Moment reichte aus, sich aus dem Griff zu lösen, den Aggressor wegzuschubsen und zu fliehen. Durch hinzugerufene Polizeibeamte wurde der Sachverhalt erfasst und die Ermittlungen aufgenommen. Norden - Streit führt zu leichter Armverletzung Ein 25-jähriger und ein 41-jähriger gerieten am Freitagabend gegen 22.50 Uhr in einer Wohnung in Norden in einen heftigen verbalen Streit. Da sich das Geschehen in einer Küche abspielte, griff sich nach ersten Erkenntnissen zuerst ein Beteiligter ein Messer und ging dann auf seinen Kontrahenten los. Dieser nahm dann vermutlich auch ein Messer, konnte den Angreifer aber durch einen hochgehaltenen Stuhl von sich fernhalten und sich anschließend in einem Zimmer einschließen. Bei der Sachverhaltsaufnahme durch die hinzugerufenen Polizeibeamten wurde dann festgestellt, dass der 41-jährige eine leichte Verletzung am Unterarm erlitten hatte. In dem eingeleiteten Ermittlungsverfahren wird der genaue Ablauf noch zu ermitteln sein. Landkreis Wittmund Kriminalitätsgeschehen Wittmund - Polizeibeamter beleidigt Am späten Freitagabend verursachte ein 21-jähriger Wittmunder mehrere Polizeieinsätze und beleidigte hierbei einen Polizeibeamten. Nachdem sich der alkoholisierte Wittmunder zunächst im Innenstadtbereich von Wittmund verbal aggressiv zeigte, randalierte er anschließend an seiner Wohnanschrift und wurde letztendlich in Gewahrsam genommen. Für die Beleidigung gegenüber dem Polizeibeamten wird sich der Wittmunder nun in einem Strafverfahren verantworten müssen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2