Nachrichten aus Bünde

Auffahrunfall mit Folgen- Drogen genommen

Bünde (ots) - (sls) Unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne gültige Fahrerlaubnis verursachte ein 19-jähriger aus Bünde am Mittwochabend einen Verkehrsunfall auf der Elsestraße in Bünde. Gegen 19.15 Uhr befuhr Bünder mit seinem Kleinkraftrad Yamaha die Elsestraße in Richtung Klinckstraße. Vor dem Bünder befand sich zu diesem Zeitpunkt der Fahrer eines grauen BMW. Der 20-jährige Fahrer aus Rödinghausen musste in Höhe der Hausnummer 6 verkehrsbedingt halten. Der Mofa-Fahrer übersah den Bremsvorgang des BMW-Fahrers zu spät und fuhr hinten auf. Durch die Kollision stürzte das Kleinkraftrad zur Seite und der Bünder klagte anschließend über leichte Verletzungen am Bein. Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme durch die eingesetzten Beamten stellte sich heraus, dass der Mofa-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das Fahrzeug ist. Des Weiteren verlief ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest positiv. Dem Bünder wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen diverser Verkehrsdelikte. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mercedes kracht gegen Straßenlaterne Insassen leicht verletzt

Bünde (ots) - (sls) Am Dienstagmittag (17.5.) kam es auf der Südlenger Straße in Bünde zu einem Verkehrsunfall, bei dem sowohl der 84-jährige Fahrer, als auch seine 87-jährige Beifahrerin verletzt wurden. Gegen 11.35 Uhr befuhr der Fahrer aus Hiddenhausen mit seinem Mercedes die Südlenger Straße in Richtung Bünde. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der 84-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte er zunächst auf dem anliegenden Grünstreifen gegen eine Straßenlaterne. Von dort schleuderte er noch weiter gegen einen Baum. Beide Insassen wurden durch die Kollision leicht verletzt und wurden mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 12.000 Euro geschätzt. Ein durch den zuständigen Straßenbaulastträger beauftragtes Unternehmen erschien während der Unfallaufnahme an der Unfallörtlichkeit und kümmerte sich um die Instandsetzung der offenliegenden Kabellage. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zusammenstoß beim Überqueren- Linienbus beschädigt

Bünde (ots) - (sls) In Bünde wurden Polizeibeamte am Montagmittag (16.5.) gegen 12.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Mindener Straße gerufen. Am Unfallort stellten die Beamten einen erheblich beschädigten Mazda CX und einen beschädigten Linienbus der BVO fest. Nach bisherigen Ermittlungen befand sich ein 51-Jähriger aus Versmold mit seinem Linienbus auf dem Elsemühlenweg aus Richtung Meyerstraße kommend. Im Kreuzungsbereich der Mindener Straße beabsichtigte der Busfahrer diesen geradeaus dem weiteren Verlauf des Elsemühlenwegs zu überqueren. Beim Anfahren übersah er den 63-jährigen Fahrer eines roten Mazdas, der auf der Mindener Straße in Richtung Bünde unterwegs war. Es kam zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch der 63-Jährige aus Kirchlengern schwer verletzt wurde. Er musste mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Die Beifahrern im Mazda und der Busfahrer wurden ebenfalls leicht verletzt. Sowohl der Mazda, als auch der Linienbus waren nicht mehr fahrbereit, bzw. konnten für den Busbetrieb nicht mehr eingesetzt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Junge bei Unfall mit Zug leicht verletzt - Bundespolizei warnt vor Gefahren an Bahnübergängen

Bünde (ots) - Einen besonders aufmerksamen Schutzengel hatte am Dienstagabend (10. Mai) wohl ein Achtjähriger, als er in Bünde mit einem Zug kollidierte. Der Junge hatte mit seinem Fahrrad gerade den Bahnübergang an der Rangstdorfer Straße überquert und wartete auf der anderen Seite auf seinen zehnjährigen Begleiter. Der hatte den unbeschrankten Bahnübergang nicht mehr überquert. Als sich dann ein Zug näherte, rollte der Achtjährige mit seinem Fahrrad aus noch ungeklärter Ursache auf den Bahnübergang zu. Der Zug erfasste trotz einer Schnellbremsung das Vorderrad des Kindes. Der Junge stürzte dabei vom Fahrrad und zog sich leichte Verletzungen an den Händen zu. Durch den Rettungsdienst wurde er vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht. Der Triebfahrzeugführer der Eurobahn von Bielefeld nach Rhaden blieb unverletzt, musste aber unter dem Eindruck des Unfalls von einem Kollegen abgelöst werden. Die Bahnstrecke blieb für mehr als eine Stunde gesperrt, die Fahrgäste wurden durch die Feuerwehr evakuiert und setzten ihre Fahrt mit Bussen fort. In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei: Überqueren Sie Bahngleise nur an den dafür vorgesehenen Stellen und Übergängen. Halten Sie, insbesondere an unbeschrankten Bahnübergängen, Abstand zu den Gleisen. Überqueren Sie Bahnübergänge mit Ihrem Fahrzeug nur bei ausreichend Platz auf der anderen Seite, damit Sie auf dem Bahnübergang nicht verkehrsbedingt halten müssen. Züge habe einen langen Bremsweg und können nicht ausweichen. Sie nähern sich oft nahezu lautlos und mit hoher Geschwindigkeit an. Trainieren Sie mit ihren Kindern das richtige Verhalten an Bahnübergängen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster Pressestelle Markus Heuer Telefon: 0251 97437 - 1012 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de Bahnhofstr. 1 48143 Münster Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse. Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Trunkenheit im Straßenverkehr - Polizei stellt Führerschein sicher

Bünde (ots) - (jd) Im Rahmen einer Streifenfahrt auf der Blankener Straße bemerkten Beamte der Kreispolizeibehörde Herford vergangene Nacht (10.5.), gegen 3.04 Uhr einen Audi mit Herforder Zulassung. Die Beamten beabsichtigen, eine allgemeine Verkehrskontrolle durchzuführen. Der Fahrer des Fahrzeugs hielt den Audi zunächst an einer Rotlicht zeigenden Ampel im Kreuzungsbereich der Blankener Straße/Levisionsstraße an und setzte seine Fahrt dann in Richtung Wilhelmstraße fort. Der bis dahin unbekannte Fahrzeugführer fuhr mehrfach in deutlichen Schlangenlinien und reagierte nicht auf die Haltesignale des Streifenwagens. Die Beamten forderten den Mann mehrfach zum Anhalten auf, ehe er schließlich in der Osnabrücker Straße auf Höhe der Sachsenstraße seinen Audi verlangsamte und dann auf einem Parkplatz anhielt. Aus dem Inneren des Fahrzeugs schlug den Beamten sofort deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest verlief deutlich positiv. Der 42-jährige Mann aus Bad Oeynhausen wurde daraufhin zur Wache nach Bünde gebracht, wo eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein des 42-Jährigen wurde sichergestellt und das Führen fahrerlaubnispflichtiger Fahrzeuge wurde ihm untersagt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unbekannte gehen Garage an - Polizei sucht Zeugen

Bünde (ots) - (jd) Ein 66-jähriger Bünder bemerkte am Montag (9.5.), gegen 7.30 Uhr, dass die Garage seines Einfamilienhauses am Schluchtweg geöffnet war, obwohl er sie am Vorabend verschlossen hatte. Als der Bünder nach dem Rechten sah, stellte er fest, dass der oder die unbekannten Täter das Garagentor gewaltsam aufgestemmt hatten und so den Mechanismus zum eigentlichen Öffnen des Tores beschädigt haben. Aus dem Inneren der Garage entwendeten sie ein schwarzes Pedelec der Marke Pegasus. Dieses konnte später an der Ahler Straße aufgefunden werden. Ob weitere Gegenstände entwendet wurden sowie die Höhe des Sachschadens an der Garage ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, die Angaben zu dem oder den unbekannten Tätern machen können oder etwas Auffälliges beobachtet haben, sich unter 05221/8880 zu melden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unfallflucht im Kreuzungsbereich- Nissan beim Abbiegen beschädigt

Bünde (ots) - (sls) Am Dienstagmittag (3.5.) kam es in Bünde zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Bismarckstraße / Wasserbreite. Gegen 11:40 Uhr befand sich eine 24-jährige Fahrerin eines roten Nissan Almera auf der Wasserbreite, um nach links in die Bismarckstraße einzubiegen. Zu diesem Zeitpunkt zeigte die Ampelanlage noch Rotlicht, so dass die Bünderin an der Haltelinie warten musste. Zum selben Zeitpunkt bog ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem dunklen neuwertigen Fahrzeug (vermutl. SUV) von der Bismarckstraße nach rechts auf die Wasserbreite ein. Beim Abbiegen prallte das dunkle Fahrzeug gegen den haltenden Nissan und beschädigte diesen erheblich. Der Fahrer des dunklen Pkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Bünderin konnte noch erkennen, dass das Fahrzeug einige Meter weiter anhielt, und zwei Personen aus dem Fahrzeug stiegen. Die Geschädigte fuhr zunächst in die Bismarckstraße um mit ihrem beschädigten Fahrzeug umzudrehen und dem flüchtenden Fahrzeugführer zu folgen. Sie konnte ihn jedoch in unmittelbarer Nähe des Unfallortes nicht mehr antreffen. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und ist auf der Suche nach dem Unfallbeteiligten oder auch weiteren Zeugen, die Angaben dazu machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegen genommen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in Supermarkt - Polizei sucht Zeugen

Bünde (ots) - (jd) Als die Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes an der Weseler Straße gestern (2.5.), um etwa 5.55 Uhr an ihrem Arbeitsplatz ankamen, hörten sie bereits die Alarmanlage aus dem Inneren des Gebäudes. Ein 33-jähriger Engeraner und eine 49-jährige Bünderin sahen daraufhin in dem Gebäude nach dem Rechten und bemerkten vor den Diensträumen mehrere fehlende Deckenplatten. Sie schlossen daraufhin einen der Räume auf und bemerkten auch hier fehlenden Deckenplatten. Die beiden Mitarbeiter verständigten umgehen die Polizei. Die hinzukommenden Beamten stellten fest, dass der oder die Unbekannten zunächst auf dem Gebäudedach einige Dachplatten entfernten und dann die darunterliegende Dämmung durchtrennten, um in das Gebäude zu gelangen. Die Deckenplatten wurden augenscheinlich heruntergedrückt. An einem Büro versuchten die Unbekannten eine Scheibe einzuschlagen, das Sicherheitsglas wurde dabei zwar massiv beschädigt, jedoch hielt es soweit Stand, dass niemand in das Büro gelangen konnte. Ob und wenn ja, was aus dem Gebäudeinneren entwendet wurde, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sich unter 05221/8880 zu melden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2