Alle Nachrichten der Region

WSPI-OLD: Gewässerverunreinigung im Hafen-Süd in Papenburg

Papenburg (ots) - Am 18.05.2022, gegen 18 Uhr, kam es in Papenburg, Hafen Süd, zu einer Gewässerverunreinigung. Beim Maschinenölwechsel eines Binnenmotorschiffes gelangten durch einen Defekt des Transportbehälters ca. 30 Liter Altöl in das Hafenbecken. Die verunreinigte Gewässerfläche war zeitweise ca. 50 m x 300 m groß. Eine Spezialfirma kümmerte sich um die Eindämmung des Schadens und pumpte die Verunreinigungen ab. Die Wasserschutzpolizei Emden war mit zwei Beamten vor Ort und nahm die Ermittlungen auf. Diese dauern zur Zeit noch an. Rückfragen bitte an: Wasserschutzpolizeiinspektion Telefon: 0441/95065104 E-Mail: pressestelle@wspi.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Donnerstag, 19.05.2022

Aurich/Wittmund (ots) - Landkreis Aurich Wiesmoor - Unfallflucht In Wiesmoor kam es am Mittwoch, 18.05.2022, in der Zeit von 06:45 bis 14:15 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte mit seinem Fahrzeug einen grauen VW Golf. Der Unfall soll sich auf einem Parkplatz im Bereich eines Baudiscounters im Amaryllisweg oder auf dem Parkplatz eines größeren Kaufhauses in der Hauptstraße ereignet haben. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04941 606215. Altkreis Norden Verkehrsgeschehen Engerhafe - Schwerer Verkehrsunfall In Engerhafe kam es am Mittwoch, 10 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall in der Norder Straße (Bundesstraße). Die 73jährige Fahrerin eines Renault fuhr mit ihrem Pkw die Bundestraße in Richtung Georgsheil und kam in Höhe Engerhafe rechts von der Fahrbahn ab. Die Frau wurde durch den Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Die Schadenshöhe ist momentan nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ereignete sich der Unfall aufgrund gesundheitlicher Probleme der Renault-Fahrerin. Landkreis Wittmund Verkehrsgeschehen Wittmund - Verkehrsunfallflucht In Wittmund kam es Mittwoch, 18.05.2022, um 07:35 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht im Dohuser Weg. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte mit seinem Fahrzeug einen grauen VW Tiguan. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04462 911115. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
E-Scooter im Straßenverkehr Oft nicht versichert Polizei klärt auf

Jever/Wilhelmshaven (ots) - E-Scooter sind inzwischen im Straßenbild nahezu überall vorhanden. Die kleinen, wendigen Gefährte muten zwar wie Spielzeuge an und werden häufig auch so genutzt, sind aber im rechtlichen Sinne echte Kraftfahrzeuge. Leider muss die Polizei immer wieder feststellen, dass bei vielen Lenkern der Elektrokleinstfahrzeuge (so der Fachbegriff) der Spielcharakter den Ernst des Führens eines Kraftfahrzeuges mit seinen Pflichten überdeckt. Bei der Analyse des Unfallgeschehens in 2021 hat gezeigt, dass sich in Wilhelmshaven die Anzahl der Unfälle mit E-Scootern verdreifacht hat und ein Drittel der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Hier wurden Strafverfahren eingeleitet, die durchaus eine gerichtliche Verurteilung zur Folge haben können. Im Bereich des Polizeikommissariats Jever, welches für den nördlichen Landkreis Friesland zuständig ist, zeigt sich in diesem Jahr eine weitere Auffälligkeit mit den E-Scootern. Allein in den ersten viereinhalb Monaten dieses Jahres wurden 18 Personen angehalten, deren E-Scooter nicht versichert waren. Natürlich war für sie die Fahrt sofort zu Ende, aber das Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz begann erst. Die Strafverfahren führen zu einer polizeilichen Anhörung, der Abgabe an die Staatsanwaltschaft, eventuell einem Strafbefehl oder sogar zu einer Anklage vor Gericht. So kann der falsche Umgang mit einem vermeintlichen Spielzeug empfindliche strafrechtliche Folgen haben. Noch gravierende können aber die Folgen bei einem Unfall sein. Wenn der E-Scooter nicht versichert ist, haftet der Lenker des Gefährtes für alle angerichteten Schaden persönlich. Das gilt für Sach- aber auch für Personenschäden, die leicht viele tausend Euro erreichen und auf einmal das ganze Leben verändern können. "E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen dürfen im Straßenverkehr nicht benutzt werden, egal, ob sie gerade gekauft worden sind, kein Versicherungsbüro offen hat oder der Fahrer versichert, dass er nur kurz und ganz vorsichtig fährt," mahnt Andreas Kreye, Leiter des Sachgebiets Verkehr der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland und kennt schon jede Ausrede. "Die Jahresgebühr für die Versicherung liegt meistens bei unter 50 Euro. Das ist gut investiertes Geld, wenn dadurch Strafverfahren und Schadensersatz vermieden werden", rät der Verkehrsfachmann. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis

Jever (ots) - Am Mittwoch, 18.05.22, gegen 13:45 Uhr, wurde ein 57-jähriger Lkw-Fahrer in der Schützenhofstraße in Jever kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann versäumt hatte seine Fahrerlaubnis verlängern zu lassen. Somit bewegte er den Lkw ohne gültige Fahrerlaubnis. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsunfall durch Vorfahrtsverstoß

Jever (ots) - Am Mittwoch, 18.05.22, gegen 09:05 Uhr, kam es im Einmündungsbereich Schützenhofstraße/Milchstraße in Jever zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Eine 44-Jährige übersah beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden vorfahrtberechtigten Pkw eines 50-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Die Personen blieben glücklicherweise unverletzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Fahren ohne Pflichtversicherung in Obenstrohe

Varel (ots) - Am Mittwoch, 18.05.22, gegen 16:00 Uhr, wurde ein 30-Jähriger aus Varel in der Wiefelsteder Straße mit einem Elektrokleinstfahrzeug, in diesem Fall einem Segway, angehalten und kontrolliert. Es wurde festgestellt, dass für dieses Fahrzeug keine gültige Haftpflichtversicherung bestand. Die Weiterfahrt wurde dem 30-Jährigen untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in Bürokomplex in Zetel

Zetel (ots) - Am 19.05.2022, kurz nach Mitternacht, drangen Unbekannte durch Einschlagen einer rückwärtigen Scheibe in die Räumlichkeiten eines Bürokomplexes in der Neuenburger Straße ein. Hier öffneten sie zahlreiche Schränke und Türen, verließen nach ersten Erkenntnissen das Gebäude jedoch ohne Diebesgut zu erlangen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Varel unter 04451-923-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Sachbeschädigung bei der Katholischen Kirche in Hooksiel

Wangerland (ots) - Bereits zwischen Mittwoch, 11.05.22, 19:00 Uhr - Donnerstag,12.05.22, 09:10 Uhr, wurde durch bislang unbekannte Täter eine Sockellampe vor der Katholischen Kirche Hooksiel beschädigt. Die Polizeistation Wangerland bittet um sachdienliche Hinweise unter 04463-808910 oder bei der Polizei in Jever unter 04461-92110. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2